6 August 2023

Pfadizentrum Kandersteg feiert 100-j├Ąhriges Bestehen

Seit einem Jahrhundert lockt das Pfadizentrum Kandersteg junge Menschen aus der ganzen Welt ins Berner Oberland. Das Internationale Pfadizentrum ist der weltweit bedeutendste Treffpunkt f├╝r Pfadis, schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Das aus gutem Grund, wie der Stifttungsratspr├Ąsident Beat Wenger im Interview mit Radio BeO betont. Erstens sei da die fulminante Bergwelt, die viele Pfadis so nicht kennen, zweitens habe man j├Ąhrlich Pfadis aus ├╝ber 50 L├Ąndern zu Gast und nicht zuletzt sorge das oft wechselnde, internationale Team f├╝r reichlich Abwechslung und viel internationalem Austausch.

Beim Festakt am Samstag waren auch Altbundesrat Adolf Ogi und Bundesrat Albert R├Âsti – beides urspr├╝nglich Kandersteger – vor Ort. R├Âsti betonte, dass er immer nah an den Pfadfinderinnen und Pfadfindern in Kandersteg war, obwohl er selber nie in einer Pfadi gewesen sei. Aber er habe jeweils da auch sein Englisch ├╝bern k├Ânnen. Das Pfadizentrum habe f├╝r Kandersteg eine grosse Bedeutung: Es trage den Namen Kandersteg in die Welt hinaus, so R├Âsti weiter. Nicht wenige w├╝rden im Erwachsenenleben als Touristinnen und Touristen zur├╝ck nach Kandersteg kommen. Das Zentrum habe f├╝r das Dorf auch eine direkte wirtschaftliche Bedeutung, so w├╝rden Logiern├Ąchte generiert und die Pfadfinderinnen und Pfadfinder w├╝rdem im Dorf einkaufen und in der Gastronomie konsumieren.

Bildbeschrieb: BeO-Redaktorin Anne Michelle Th├Ânen (rechts) mit Bundesrat Albert R├Âsti

(text:csc/bild:ath)