2 Oktober 2021

Person bei Brand verstorben

Die Meldung, dass an der Rue Baptiste-Savoye in St. Imier Rauch aus einem Wohnund GeschĂ€ftshaus vis-Ă -vis der Denner-Filiale austrete, ging am Freitag, 1. Oktober 2021, um zirka 15.35 Uhr bei der Kantonspolizei Bern ein. Umgehend wurden mehrere Ambulanzteams und die Feuerwehr ErguĂ«l aufgeboten. Beim Eintreffen der RettungskrĂ€fte hatten mehrere Personen das GebĂ€ude bereits verlassen. Im Innern des GebĂ€udes, das aufgrund der starken Rauchentwicklung nur schwer zugĂ€nglich war, wurde eine leblose Person vorgefunden. Diese wurde geborgen und es wurden umgehend notfallmedizinische Massnahmen eingeleitet. Durch den ausgerĂŒckten Notarzt konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden. Zur IdentitĂ€t der verstorbenen Person bestehen Hinweise, die formelle Identifikation steht indes noch aus. Das Feuer griff auf das Dach ĂŒber, welches schliesslich vollstĂ€ndig in Flammen stand. Den rund 25 Angehörigen der Feuerwehr ErguĂ«l gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf ein angebautes GebĂ€ude zu verhindern und das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Im Anschluss wurde eine Brandwache organisiert. Das Haus
wurde stark beschĂ€digt, die beiden Wohnungen sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Durch die Gemeinde St. Imier wurde fĂŒr die betroffenen Personen eine Unterbringungslösung organisiert.
Die Rue Baptiste-Savoye musste fĂŒr die Dauer des Einsatzes wĂ€hrend mehrerer Stunden komplett gesperrt werden. Es wurde eine Umleitung eingerichtet. Im Einsatz standen weiter das Regierungsstatthalteramt, das Care Team des Kantons Bern sowie ein Helikopter der Rega. Durch die Kantonspolizei Bern sind unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Ermittlungen zur Ursache und zu den UmstĂ€nden des Brandes sowie des Todesfalls aufgenommen worden.

(text:pd/bild:beo)