18 August 2021

Pentagon: Binnen 24 Stunden rund 2000 Personen aus Kabul evakuiert

Das US-Milit├Ąr hat innerhalb von 24 Stunden nach eigenen Angaben rund 2000 Menschen vom Flughafen Kabul ausgeflogen, darunter 325 amerikanische Staatsb├╝rger. In dem Zeitraum bis Mittwochfr├╝h (9.00 Uhr MESZ) seien 18 Transportmaschinen vom Typ Boeing C-17 aus Kabul abgeflogen, erkl├Ąrte der Sprecher US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Mittwoch.

Er gehe davon aus, dass die Zahl der ausgeflogenen Passagiere in den n├Ąchsten 24 Stunden, also bis Donnerstagmorgen, wieder etwa bei 2000 liegen d├╝rfte, darunter Afghanen, Menschen aus anderen Nato-Staaten und Amerikaner, sagte Kirby. Dies h├Ąnge aber von vielen Faktoren ab, darunter der Konfiguration der Flugzeuge. Die Transportmaschinen vom Typ C17 k├Ąmen weiter mit Soldaten und Ausr├╝stung in Kabul an und seien daher nicht alle auf den maximalen Passagiertransport von rund 300 Personen ausgelegt, erkl├Ąrte Kirby.

Das US-Milit├Ąr ist am Flughafen Kabul nach eigenen Angaben inzwischen mit rund 4500 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz. Das erkl├Ąrte der Sprecher Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Mittwoch. Am Vortag waren es noch 3500 gewesen. Kirby sagte, im Laufe des Mittwochs k├Ânnten am Flughafen der afghanischen Hauptstadt noch ein paar Hundert Soldaten dazukommen. In einigen Tagen sollen es dann bis zu 6000 Soldaten werden. Sie sollen die Sicherheit des Flughafens gew├Ąhren und unter anderem die Evakuierung von Amerikanern und fr├╝heren afghanischen Mitarbeitern der US-Streitkr├Ąfte organisieren.

(text:sda/bild:unsplash)