2 April 2023

Parlamentswahl in Finnland begonnen

Im Bald-Nato-Land Finnland hat am Sonntagmorgen die Parlamentswahl mit v├Âllig offenem Ausgang begonnen. In Umfragen lagen vorab drei Parteien nahezu gleichauf: Die konservative Nationale Sammlungspartei des fr├╝heren Finanzministers Petteri Orpo ging als leichte Favoritin in den Wahlsonntag. Umfragen sahen sie zuletzt nur minimal vor der rechtspopulistischen Partei Die Finnen und den Sozialdemokraten von Ministerpr├Ąsidentin Sanna Marin.

Noch bis 20.00 Uhr (Ortszeit/19.00 Uhr MESZ) waren die Wahllokale in dem n├Ârdlichsten Land der EU ge├Âffnet. Unmittelbar danach d├╝rfte ein erster Trend basierend auf vorzeitig abgegebenen Stimmen ver├Âffentlicht werden. Ein vorl├Ąufiges Endergebnis k├Ânnte gegen Mitternacht in der Nacht zum Montag feststehen.

Die 37 Jahre alte Marin ist seit Ende 2019 finnische Regierungschefin. Sie f├╝hrt eine aus f├╝nf Parteien bestehende Mitte-links-Koalition an. Der Chef oder die Chefin der Partei, die bei Wahlen in Finnland die meisten Stimmen einheimst, erh├Ąlt ├╝blicherweise als Erstes die Chance, eine neue Regierung zu bilden.

(text&bild:sda)