13 Mai 2024

Parkhaus Thun AG trotz weniger hohen Frequenzen mit mehr Betriebsertrag

Die Parkhaus Thun AG blickt erneut auf ein erfreuliches GeschĂ€ftsjahr zurĂŒck und ist mit einer soliden finanziellen Basis fĂŒr die angelaufenen Sanierungsarbeiten im Parking City Nord Grabengut gut gewappnet.

An die rekordhohen Frequenzen vom Vorjahr konnte nicht ganz angeknĂŒpft werden. Herr und Frau Schweizer sind wieder vermehrt ins Ausland gereist, was sich vorwiegend in der Ferienzeit bemerkbar machte. Die im Berichtsjahr erzielten Frequenzen von 1’038’000 Einfahrten liegen mit 3.6% unter dem Vorjahreswert und entsprechen normalen Schwankungen.

Nach wie vor ist das City Ost Schlossberg das beliebteste Parkhaus in Thun und weist die meisten Vollbesetzt-Phasen aus. Das Parking City SĂŒd Bahnhof konnte bei den Frequenzen um 17% zulegen und hat im Vergleich zum Vorjahr doppelt so viele Vollbesetzt-Phasen (mehr als 100 Minuten Vollbesetzt) vorzuweisen.

FĂŒr die Neuvermietung der ALDI-FlĂ€che laufen derzeit Vertragsverhandlungen mit einer Mietinteressentin. Die Nachvermietung ist frĂŒhestens anfangs 2025 geplant. Im Sinne einer Übergangslösung betreibt der neue PĂ€chter, Thomas Bleiker, die parkside eat&bar lounge bis in den Herbst weiter. SpĂ€testens im Oktober aber wird er mit dem von ihm seit zwölf Jahren gefĂŒhrten Restaurant Eurasia auf dem MĂŒhleplatz ins ‚parkside‘ umziehen.

FĂŒr das nun angelaufene Sanierungsprojekt im Parking City Nord Grabengut haben im Berichtsjahr umfassende Voruntersuchungs- und Planungsmassnahmen im Vordergrund gestanden. Mit einer computergestĂŒtzten Brandsimulation konnte nachgewiesen werden, dass ein von der GebĂ€udeversicherung geforderter Brandwiderstandswert im Deckenbereich eingehalten wird. Dank diesem Nachweis entfallen zusĂ€tzliche Massnahmen und es können erhebliche Kosten eingespart werden.

Die Zahl der DauermietverhĂ€ltnisse war Ende Berichtsjahr mit 680 (700 im Vorjahr) rĂŒcklĂ€ufig und fĂŒhrte zu einem Minderertrag von CHF 49‘000 (- 4.9%). Saisonale Schwankungen, Baustellensituationen und MobilitĂ€tsverhalten beeinflussen die Nachfrage.

Der erwirtschaftete Betriebsertrag von 6.3 Mio. (Vorjahr 5.8 Mio.) liegt gute CHF 500‘000 ĂŒber dem letztjĂ€hrigen Resultat. Das EBITDA-Ergebnis ĂŒbertrifft mit CHF 3‘240‘016 das gute Vorjahresergebnis (CHF 2‘961‘627) noch einmal und zwar mit CHF 278‘389. Die flĂŒssigen Mittel sind auf CHF 7.3 Mio. angestiegen und stellen die vertraglichen Amortisationsverpflichtungen und die Aufwendungen fĂŒr die laufenden Sanierungsmassnahmen sicher.

Nachdem anfangs 2023 das neue Aktienrecht in Kraft getreten ist, hat die Parkhaus Thun AG ihre Statuten entsprechend angepasst und den AktionĂ€rinnen und AktionĂ€ren zur Genehmigung vorgelegt. In den neuen Statuten sind unter anderem Regulatorien zum GeldwĂ€scherei-Gesetz, aber auch Anpassungen im Zusammenhang mit den Erfahrungen aus der Corona Situation eingeflossen. Neu wird unter anderem auch eine virtuelle DurchfĂŒhrung von Verwaltungsratssitzungen und Generalversammlungen möglich sein.

Laufend setzt sich der Verwaltungsrat und die GeschĂ€ftsleitung mit neuen Trends und Entwicklungen in der Parkraumbewirtschaftung auseinander. Dabei ist er offen und reagiert angemessen auf diese Entwicklungen, ohne dabei den entsprechenden Mehrwert und den langfristigen betriebswirtschaftlichen Nutzen aus den Augen zu verlieren. Vor diesem Hintergrund, und weil sich eine spĂŒrbare Nachfrage abzeichnete, ist das Angebot an E-Ladestationen im Parking City West Aarestrasse um vier komfortable XXLPlĂ€tze ergĂ€nzt worden und auch im Parking City Ost Schlossberg ist eine Erweiterung geplant.

Mit der Umsetzung der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der BĂŒrogebĂ€ude im Parking City West Aarestrasse kann ein Teil der benötigten Energie produziert und somit ein weiterer Beitrag zur Nachhaltigkeit geleistet werden.

Mit der EinfĂŒhrung der QR-Tickets können die ParkgebĂŒhren bequem mit dem Smartphone bezahlt werden. Eine einfache Bezahlmöglichkeit, die den Gang an die Kasse erspart und als ErgĂ€nzung zu den bestehenden digitalen Lösungen angeboten wird.

Mit dem im Berichtsjahr vorgenommenen grosszĂŒgigen Ausbau von XXL-ParkplĂ€tzen, mit moderner Beleuchtung und EinzelplatzĂŒberwachung konnte der Komfort fĂŒr die Kundinnen und Kunden im City West erheblich gesteigert werden.

(text:pd/bild:zvg parkhaus thun ag)