14 Juni 2023

Operative Daten des Bundes von Hackern im Darknet ver├Âffentlicht

Hacker haben in der Nacht auf Mittwoch weitere, von der Bundesverwaltung gestohlene Daten im Darknet ver├Âffentlicht. Darunter befinden sich auch operativ verwendete Daten der Bundesverwaltung, wie das Eidgen├Âssische Finanzdepartement (EFD) am Mittwochnachmittag mitteilte. Erste Massnahmen zur Risikominimierung bei der Bundesverwaltung seien getroffen worden.

Im Moment werde das von den Hackern im Darknet publizierte Datenmaterial gesichert und analysiert, wie das EFD am Mittwochnachmittag bekannt gab. Nach wie vor g├Ąbe es keine Hinweise darauf, dass Bundessysteme direkt angegriffen worden seien, hiess es weiter. Da operative Daten vom Angriff betroffen seien, h├Ątten verschiedene Stellen der Bundesverwaltung Strafanzeige erstattet oder pr├╝ften ├Ąhnliche Schritte. Die Bundesanwaltschaft hat ein Strafverfahren er├Âffnet.

Der Ransomware-Angriff auf den IT-Dienstleister Xplain wurde am 23. Mai bekannt. Die Angreifer nutzten eine Schwachstelle auf den Servern des IT-Dienstleisters Xplain, der diese Daten beherbergte. Bei einem Ransomware-Angriff werden Daten zuerst gestohlen und danach verschl├╝sselt. Damit wird die Firma erpresst und soll f├╝r die Entschl├╝sselung zahlen.

(text:sda/bild:unsplash)