31 Dezember 2021

Neue Gesetze ab 2022 im Kanton Bern

Ab dem neuen Jahr 2022 treten im Kanton Bern verschiedene neue Erlasse und Gesetze in Kraft. Unteranderem das teilrevidierte Spitalversorgungsgesetz. Es verpflichtet die Listenspit├Ąler, dem Kanton die L├Âhne ihrer Chef├Ąrztinnen und Chef├Ąrzte zu melden. Dies erfolgt in anonymisierter Form und soll mehr Transparenz bringen. Diese Neuerung geht auf einen Vorstoss im Grossen Rat zur├╝ck. Das Parlament ├╝berwies 2018 eine Motion von Ursula Marti (SP).

Auf Anfang Jahr tritt auch das neue Gesetz ├╝ber die sozialen Leistungsangebote in Kraft, ebenso zwei dazu geh├Ârende Verordnungen. Sie regeln unter anderem das System der Betreuungsgutscheine f├╝r Kindertagesst├Ątten und Tagesfamilien. Der Kanton ├╝bernimmt neu auch die Bewilligung und Aufsicht ├╝ber Kitas. Weiter richtet der Kanton sein System in der ambulanten Pflege neu aus. Er will so Fehlanreize korrigieren und Massnahmen etablieren, die langfristig kostend├Ąmpfend wirken.

(text:pd&msi/bild:unsplash)