17 Dezember 2022

17. Weltcupsieg von Kilde – Rösti wird 20.

Aleksander Kilde glĂŒckt in der zweiten Abfahrt in Val Gardena die Revanche. Der Norweger, am Donnerstag auf verkĂŒrzter Strecke nur FĂŒnfter, gewinnt vom Originalstart vor dem Franzosen Johan Clarey (0,35 Sekunden zurĂŒck) und dem Italiener Mattia Casse (0,42 zurĂŒck).

Lars Rösti aus St. Stephan fÀhrt auf den 20. Rang. Einmal mehr bester Schweizer Abfahrer war Marco Odermatt. Als Sechster verlor der Nidwaldner fast eine Sekunde auf den nun 17-fachen Weltcupsieger Kilde. Odermatt blieb in seinem achten Saisonrennen erstmals ohne Top-3-Platzierung.

Als zweitbester Schweizer folgte Beat Feuz mit ĂŒber 1,5 Sekunden RĂŒckstand. Der Abfahrts-Olympiasieger reihte sich nach 37 gestarteten Fahrern nur im 14. Rang ein. Niels Hintermann, im Vorjahr auf der Saslong als Dritter mit seinem ersten Abfahrts-Podestplatz, schied aus.