3 November 2021

Regionalkonferenz will keine Windenergie aus dem östlichen Oberland

Der Kanton Bern hat die Regionen beauftragt, fĂŒr die im Richtplan aufgefĂŒhrten WindenergieprĂŒfrĂ€ume regionale Richtplanungen vorzunehmen. Im östlichen Oberland standen dabei die WindprĂŒfrĂ€ume Niederhorn (Gemeinde Beatenberg) und MĂ€nnlichen (Gemeinde Grindelwald) im Vordergrund. Beim Niederhorn bestehen laut Mitteilung der Regionalkonferenz Oberland Ost unlösbare Konflikte mit ĂŒbergeordneten Bundesinteressen, namentlich militĂ€rische Anlagen, welche den Bau von Windturbinen verunmöglichen. Beim MĂ€nnichen bestehen zwar geeignete Standorte fĂŒr Windenergie – hier stellt sich allerdings die Tourismuslobby quer. Zudem seien das Kosten-Nutzen-VerhĂ€ltnis hier nicht obtimal und von Seiten GrundeigentĂŒmerschaft gebe es erheblichen Widerstand. Die GeschĂ€ftleitung der Regionalkonferenz beantragt nun der Regionalversammlung, den Konzeptbericht Windenergieplanung und die Gesamtbeurteilung zu beschliessen und damit dem Kanton die Löschung der beiden WindenergieprĂŒfrĂ€ume Niederhorn und MĂ€nnlichen zu beantragen.

(text:pd/cs/bild:unsplash)