28 M├Ąrz 2023

Oberl├Ąnder will an die Spitze des Berner Bauern Verband

Heute Dienstag, 28. M├Ąrz 2023, wird die Mitgliederversammlung des Berner Bauern Verbandes (BEBV) die Nachfolgerin oder den Nachfolger von Hans J├Ârg R├╝egsegger (im Bild) w├Ąhlen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind Kandidaturen m├Âglich. Die Meisterlandwirte Ueli Fahrni und J├╝rg Iseli k├Ânnen auf den Support ihrer Region auf dem Weg zum Pr├Ąsidium z├Ąhlen. Beide wurden von ihrem Regionalverein nominiert.

Ueli Fahrni wohnt mit seiner Familie in Rumisberg und bewirtschaftet einen 30 ha grossen Landwirt-schaftsbetrieb. Sie halten Milchk├╝he, Zuchtschweine und Schafe. Auf den Feldern wird vorwiegend Futterbau, aber auch Mais und Getreideanbau betrieben. Ueli Fahrni ist langj├Ąhriger Berufsbildner und hatte bereits Einsitz in verschiedenen Gremien des BEBV.

SVP-Grossrat J├╝rg Iseli f├╝hrt gemeinsam mit seinem Bruder einen 38 ha grossen Landwirtschaftsbetrieb in Zwieselberg, zu welchem auch eine Alp geh├Ârt. Neben der Milch- und K├Ąseproduktion werden auch Mastschweine gehalten und Maisanbau betrieben. J├╝rg Iseli hat f├╝r den BEBV den Wahlausschuss bei den Kantonalen Parlamentswahlen 2022 gef├╝hrt und ist Mitglied im Grossen Vorstand.

(text:pd/bild:Berner Bauern Verband)