24 November 2022

Nutzungsplan Flugplatz St. Stephan liegt ├Âffentlich auf

Um die baurechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, werden das Gesuch f├╝r die Umnutzung des ehemaligen Milit├Ąrflugplatzes in ein ziviles Flugfeld und die ├ťberbauungsordnung ┬źFlugplatz St. Stephan┬╗ f├╝r alle nicht-aviatischen Nutzungen ├Âffentlich aufgelegt.
Der Flugplatz St. Stephan ist in der Dimension der Anlage und seiner Lage ein Schl├╝sselareal f├╝r die Entwicklung von St. Stephan und der Region. Die Schweizerische Eidgenossenschaft beabsichtigt be-reits seit l├Ąngerer Zeit, den gr├Âssten Teil des Areals zu verkaufen. Der Verkauf des Flugplatzareals ist erst m├Âglich, wenn die Anlagen des ehemaligen Milit├Ąrflugplatzes ├╝ber zivile Bewilligungen verf├╝gen. F├╝r die aviatische Nutzung ist eine Betriebsbewilligung nach dem eidgen├Âssischen Luftfahrtgesetz erforderlich, f├╝r die anderen Nutzungen Bewilligungen nach kantonalem Recht.

Mit der Planung der Umnutzung wurde vor mehr als 10 Jahren begonnen. Auf dem Flugplatz sollen auch weiterhin verschiedenste Nutzungen m├Âglich sein. Ziel ist es, neben der aviatischen auch die nicht aviatische Nutzung (z.B. Landwirtschaft, Gewerbe, Fahrkurse, Kiestransport, Veranstaltungen) auf dem Gel├Ąnde in Form einer Art ┬źmodernen Allmend┬╗ sicherzustellen. Im Bereich des Flugplatzes ist die ├ťberflutungsgefahr durch die Simme auf dem Abschnitt Ch├╝rzi-Hanglisbr├╝cke gross. Zur Ge-winnung von Synergien wurde die Umnutzung des Flugplatzes und das Hochwasserschutzprojekt der Simme, das sich bereits in der Ausf├╝hrung befindet, aufeinander abgestimmt. Die Familie Baumann ist mit der Prospective Concepts Aeuronautics AG (PCA) bereits langj├Ąhrige Mieterin des Flugplatzes. Sie hat sich mit der Gemeinde dar├╝ber geeinigt, dass eine Immobiliengesellschaft das Flugplatzareal ├╝bernehmen soll. Die Familie Baumann soll Mehrheitsaktion├Ąrin und die Gemeinde Minderheitsakti-on├Ąrin sein. Die Immobiliengesellschaft wird das Areal im Baurecht PCA als Betreibergesellschaft abgeben. Die Gemeinde soll Eigent├╝merin der neuen Gewerbezone werden. Die Vertragsverhand-lungen sind noch nicht abgeschlossen. ├ťber die finanzielle Beteiligung der Gemeinde wird die Ge-meindeversammlung voraussichtlich im Verlaufe des ersten Halbjahres 2023 entscheiden k├Ânnen.

Die Unterlagen betreffend der Umnutzung sowie die ├ťberbauungsordnung liegen bei der Gemeinde-verwaltung vom 24. November 2022 bis 9. Januar 2023 ├Âffentlich auf. Parallel dazu wird die ├Âffentli-che Mitwirkung der SIL-Objektbl├Ątter f├╝r die Flugpl├Ątze Saanen, St. Stephan und Zweisimmen (SIL =Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Luftfahrt) durchgef├╝hrt. Am Donnerstag, 1. Dezember 2022 findet um 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Moos in St. Stephan eine ├Âffentliche Informationsveran-staltung statt. An diesem Anlass wird die Planung vorgestellt und es werden Fragen beantwortet.

(text:pd/bild:pexels-symbolbild)