12 Juli 2023

Notabfischungen h├Ąufen sich auch beim Lombach

Nicht nur Pflanzen sondern auch Fische leiden unter einem Sommer, der lange heiss und trocken ist. Aktuell f├╝hren viele kantonale Gew├Ąsser wenig bis sehr wenig Wasser. Das Fischereiinspektorat vom Kanton Bern hofft deshalb immer wieder auf Tagesgewitter, wie es aktuell der Fall ist, um die Situation kurzfristig zu entsch├Ąrfen. Im Unterlauf vom Lombach musste das Inspektorat in diesem Jahr bereits zwei Mal eine Notabfischung durchf├╝hren, das letzte Mal am Montag, 10. Juli.┬á Generell versuche man dies so gut es geht zu verhindern, da es Stress f├╝r die Fische bedeutet, so das Fischereiinspektorat gegen├╝ber Radio BeO.

Grunds├Ątzlich ist die Situation aktuell noch nicht so prek├Ąr wie im Extremsommer 2022. Das Fischereiinspektorat beobachtet eine deutliche Zunahme der Notabfischungen ├╝ber die letzten Jahre.

(text:chl/bild:unsplash)