6 Oktober 2022

Nordkorea feuert erneut Raketen ab

Ungeachtet starker Proteste hat Nordkorea seine Serie von Raketentests fortgesetzt. Das s├╝dkoreanische Milit├Ąr teilte mit, Nordkorea habe am Donnerstag erneut zwei ballistische Kurzstreckenraketen in Richtung des Japanischen Meeres (koreanisch: Ostmeer) abgefeuert, wie die s├╝dkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Die Geschosse seien bei der nordkoreanischen Hauptstadt Pj├Ângjang gestartet worden. Die eine sei bei einer maximalen H├Âhe von 80 Kilometern 350 Kilometer weit geflogen, die andere 800 Kilometer bei einer maximalen H├Âhe von 60 Kilometern.

Das s├╝dkoreanische Milit├Ąr erkl├Ąrte: „Die fortgesetzten Raketenstarts Nordkoreas sind eine schwerwiegende Provokation, die nicht nur den Frieden und die Stabilit├Ąt auf der koreanischen Halbinsel bedrohen, sondern auch die internationale Gesellschaft.“ S├╝dkoreas Pr├Ąsident Yoon Suk Yeol sagte laut Yonhap am Donnerstagmorgen, dass sich seine Regierung „umfassend um die Sicherheit und das Leben der Bev├Âlkerung k├╝mmern“ werde. Seit dem 25. September hat Nordkorea nun bereits sechs Mal Raketen gestartet.

Der japanische Regierungschef Fumio Kishida verurteilte die wiederholten Raketenstarts Nordkoreas zudem als „v├Âllig inakzeptabel“, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtete. ├ťber ihre Botschaft in Peking ├╝bergab Japans Regierung einen formellen Protest an die diplomatische Vertretung Nordkoreas in der chinesischen Hauptstadt.

(text:sda/bild:pixabay)