21 August 2023

Die Niesenbahn f├Ąhrt ab Dienstag wieder

Die Panne ist behoben. Schliesslich f├╝hrten vier Fehler zum Betriebsunterbruch. Die Wiederaufnahme erfolgt am Dienstag, 22. August 2023, 08.00 Uhr.

Nach 44 Stunden ist die Panne behoben und die notwendigen Messungen und Tests verliefen erfolgreich. Die externen Spezialisten der Firmen SISAG, Schattdorf, sowie K├╝ffer Elektro-Mechanik AG, Kirchberg (BE) erteilten ihrerseits gr├╝nes Licht f├╝r den Betrieb. Technische Leitung, Gesch├Ąftsf├╝hrung und Verwaltungsrat legten die Wiederaufnahme in der Folge auf den Dienstag, 22. August 2023, 08.00 Uhr fest.

Es waren schliesslich vier Fehler, welche zum Betriebsunterbruch gef├╝hrt haben:

  • Kohlestaub und Fett im Motor (der Motor ist nun wieder in einwandfreiem Zustand)
  • Ein defekter Ventilator sowie
  • ein
  • Und schliesslich der Umrichter/Thyristor, welcher komplett ersetzt wurde.

R├╝ckblick auf die Ereignisse

Am Samstag, 19. August 2021, blieben die beiden Fahrzeuge der Niesenbahn in der ersten Sektion stecken. Per Notantrieb wurden sie in die Stationen gezogen. Zu diesem Zeitpunkt genossen 150 G├Ąste im Berghaus Niesen Kulm den Abend. Die G├Ąste mussten in der Nacht evakuiert werden, weil die Panne nicht innert n├╝tzlicher Frist behoben werden konnte. Zwei Helis der REGA standen im Einsatz, einer der Basis Wilderswil und einer der Basis Zweisimmen. W├Ąhrend je 2 h 30 Minuten evakuierten Sie total 147 G├Ąste. Die Evakuierung war um 01.45 h abgeschlossen.

Am Sonntag und Montag wurden in akkribischer Arbeit mit internen und externen Spezialisten nach den Fehlern geforscht. Eine Verkettung verschiedener Fehler f├╝hrte in unterschiedlicher Konstellation dazu, dass es wiederholt R├╝ckschl├Ąge gab. Aus diesem Grund mussten die Arbeiten am Montag fortgef├╝hrt werden. Um 15.50 Uhr erfolgte das definitive ÔÇ×OKÔÇť f├╝r die Wiederaufnahme des Betriebs.

(text:pd/bild:keystone sda)