28 Februar 2023

Neuer Rekord an Blutstammzellspenden in der Schweiz

Die Organisation Blutspende des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) hat noch nie so viele Blutstammzellen ausgeliefert wie 2022. Insgesamt fanden 89 Entnahmen von Blutstammzellen fĂŒr nicht verwandte EmpfĂ€nger statt, wie die Organisation am Dienstag mitteilte.

Im Vorjahr war es noch ein Drittel weniger Entnahmen. Die meisten der Spenderinnen und Spender waren 18 bis 35 Jahre alt, wie Blutspende SRK mitteilte. Die Nachfrage nach Spenden fĂŒr Patientinnen und Patienten aus dem In- und Ausland wĂŒrde laufend zunehmen.

Letztes Jahr registrierten sich 6100 Personen, und damit etwas weniger als im Vorjahr, im Register fĂŒr Blutstammzellspenden. Das Register zĂ€hlt 178’000 Personen.

Die Versorgung der Schweiz mit Blutprodukten war letztes Jahr trotz saisonalen Schwankungen stets gewĂ€hrleistet, hiess es weiter. Es wurden 265’223 Blutspenden entnommen. Die Anzahl Blutspenden sank im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Prozent.

(text:sda/bild:Interregionale Blutspende SRK)