15 Februar 2022

Neue Fraktion im Thuner Stadtrat

Die GLP, die EVP und die EDU bilden ab sofort im Thuner Stadtrat eine gemeinsame Fraktion, die Gr├╝nliberalen trennen sich damit von der Mitte.┬á Man habe in der Vergangenheit in der Konstellation mit der EDU und der EVP gute Erfahrungen gemacht, begr├╝ndet die Pr├Ąsidentin der GLP Thun, Nicole Krenger, gegen├╝ber Radio BeO den Entscheid, es g├Ąbe zwischen den drei Parteien grosse Schnittfl├Ąchen. F├╝r Krenger ist ein Zusammengehen der liberalen GLP mit der konservativen EDU kein Widerspruch. Zwar sei es ┬źvielleicht┬╗ schon so, dass auf nationaler Ebene die Haltungen zwischen GLP und EDU auseinandergehen, erkl├Ąrt die Stadtr├Ątin, aber auf lokaler Ebene und in der Sachpolitik habe man sich in der Vergangenheit oft gefunden.

F├╝r Krenger ist auch klar, dass man gemeinsam bei den Gemeinderatswahlen im Herbst antreten wolle. Sie h├Ąlt aber auch fest, dass weder die Konstellation GLP-EVP-EDU, noch die Mitte alleine, den Sitz vom abtretenden Mitte-Gemeinderat Konrad H├Ądener verteidigen k├Ânne – da sei man weiterhin an einer Zusammenarbeit mit der Mitte interessiert.

(text:cs/bild:beo)