21 Januar 2022

2021: Berner Feuerwehr wegen Unwetter im Dauereinsatz

Die EinsĂ€tze wegen ElementarschĂ€den haben sich im Kanton Bern im letzten Jahr gegenĂŒber 2020 verdreifacht. Die 146 Feuerwehren im Kanton hatten letztes Jahr 10’200 EinsĂ€tze zu leisten – gut ein FĂŒnftel davon, 2240 entfielen auf ElementareinsĂ€tze. Die Hochwassersituation in diesem Sommer war kritisch, BĂ€che und Seen traten ĂŒber die Ufer und die Feuerwehren leisteten lange Schichten. Die Feuerwehr sei auf hĂ€ufiger werdende ElementareinsĂ€tze wegen mehr und heftigeren Wetterextremen vorbereitet, sagt Peter Frick, Leiter des kantonalen Feuerwehrinspektorats gegenĂŒber Radio Beo. In der Ausbildung seien ElementareinsĂ€tze ein wesentlicher Punkt. Als peziellen Einsatz im 2021 spricht Peter Frick auch den Grossbrand in Zweisimmen an, wo fĂŒnf Feuerwehren mit 90 Feuerwehrangehörigen gemeinsam ĂŒber Stunden im Einsatz standen. Das war der grösste Einsatz der Feuerwehren im Kanton Bern in den vergangenen Jahren, sagt Frick weiter.

(text:og/bild:beo)