3 Mai 2023

Neue Angebote gegen den Lehrpersonenmangel

Seit mehreren Jahren besteht auf der Volksschulstufe ein Fachkr├Ąftemangel bei den Lehrpersonen. Gr├╝nde daf├╝r sind die Corona-Pandemie, die steigende Zahl von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern, die Pensionierungswelle bei den Lehrpersonen, die Folgen des Kriegs in der Ukraine und der Fachkr├Ąftemangel im Allgemeinen. Aktuell sind im Kanton Bern knapp 500 unbefristete Stellen f├╝r Lehrpersonen an der Volksschule auf das kommende Schuljahr hin ausgeschrieben.

Neben der Planungs- und Orientierungswoche f├╝r ausgebildete Junglehrpersonen entwickelt die PHBern ÔÇô mit Unterst├╝tzung der BKD ÔÇô f├╝r Unterrichtende ohne Lehrdiplom ein weiteres zielgruppenspezifisches Angebot. Es findet in den Sommerferien statt und hat den Charakter eines Camps. In verschiedenen Formaten wird auf die spezifischen Bed├╝rfnisse der Zielgruppe rund um die Planung des ersten Quartals eingegangen. Dies mit dem Ziel, sie in diesem Schritt ihren vielf├Ąltigen Bed├╝rfnissen entsprechend zu unterst├╝tzen. Damit sollen die Unterrichtsqualit├Ąt erh├Âht sowie die Schulleitung und das Kollegium entlastet werden.

In der Heilp├Ądagogik bietet die PHBern neu zwei Basiskurse f├╝r Quereinsteigende an. Der Basiskurs 1 erm├Âglicht einen Einblick in wichtige Themen der schulischen Heilp├Ądagogik mit der Option, sich individuell zu vertiefen. Er richtet sich an Unterrichtende, die das Weiterbildungsangebot ┬źEinf├╝hrung f├╝r Unterrichtende ohne Lehrdiplom┬╗ an der PHBern absolviert haben oder ├╝ber mehr als zwei Jahre Berufserfahrung im Schuldienst verf├╝gen.

Der Basiskurs 2 beleuchtet heilp├Ądagogische Aspekte, die f├╝r einen erfolgreichen Unterricht in einer heterogenen Lerngruppe wichtig sind. Er richtet sich an Unterrichtende ohne p├Ądagogische Ausbildung, die den Basiskurs 1 absolviert haben oder bereits heilp├Ądagogisches Vorwissen mitbringen. Zudem k├Ânnen Lehrpersonen oder Personen mit langj├Ąhriger Unterrichtserfahrung im Rahmen einer Gasth├Ârerschaft einzelne Veranstaltungen am Institut f├╝r Heilp├Ądagogik der PHBern besuchen.

(text:pd/bild:unsplash)