9 Juni 2023

Natur zum Prahlen und erste Male – Was die SEF-Teilnehmenden mit dem Berner Oberland verbindet

Bereits zum 20. Mal findet das Swiss Economic Forum SEF im Berner Oberland statt. War es in den ersten Jahren noch in Thun, ist es seit 1999 nun fest in Interlaken verankert. Viele ber├╝hmmte Pers├Ânlichkeiten scheinen dabei nicht nur den Austausch und die Inputs sondern auch die Umgebung zu geniessen und erz├Ąhlen freudig von ihren positiven Erfahrungen im Berner Oberland.

Der ehemalige Schachweltmeister Garry Kasparow war bereits in ├╝ber 104 L├Ąndern, besonders oft aber in der Schweiz. Seine erste professionelle Rede hielt er vor 20 Jahren in Interlaken und verbindet so mit der Region gute Erinnerungen. Der Chef der Nationialbank, Thomas Jordan, ernennt das Berner Oberland wiederum zu einer der sch├Ânsten Regionen in der Schweiz und nutzt Interlaken aber auch Grindelwald oft als Treffpunkt f├╝r wichtige Gespr├Ąche und Besuche.

Dass das SEF im Berner Oberland geblieben ist, ist auch Altbundesrat Adolf Ogi zu verdanken, der sich daf├╝r stark gemacht hat und im engen Austausch mit den Organisatoren war.

(text:chl/bild:beo)