24 Februar 2024

Nato-Generalsekret├Ąr Stoltenberg: „Ukraine wird der Nato beitreten“

Zum zweiten Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine hat Nato-Generalsekret├Ąr Jens Stoltenberg einen Eintritt des Landes in das B├╝ndnis bekr├Ąftigt. „Die Ukraine wird der Nato beitreten. Es ist nicht die Frage, ob, sondern wann“, sagte der Norweger am Samstag in einer Video-Botschaft.

„W├Ąhrend wir sie auf diesen Tag vorbereiten, wird die Nato der Ukraine weiterhin zur Seite stehen“, sagte Stoltenberg. Das Ziel von Kremlchef Wladimir Putin, die Ukraine zu beherrschen, habe sich nicht ge├Ąndert. Der russische Pr├Ąsident habe diesen Krieg begonnen, weil er der Ukraine die T├╝r zur Nato verschliessen und das Recht verweigern wollte, ihren eigenen Weg zu w├Ąhlen. Doch er habe genau das Gegenteil erreicht.

Die Nato-Staaten betonten ebenfalls, dass die Zukunft der Ukraine in dem B├╝ndnis liege. Man arbeite eng zusammen, um die weitere Integration der Ukraine in die Nato im Einklang mit den Beschl├╝ssen des Vilnius-Gipfels zu unterst├╝tzen, hiess es in einer Erkl├Ąrung des Nato-Ukraine-Rates vom Samstag. „Russland tr├Ągt die volle Verantwortung f├╝r diesen Krieg, der einen eklatanten Verstoss gegen das V├Âlkerrecht, einschliesslich der UN-Charta, darstellt und f├╝r den es voll zur Rechenschaft gezogen werden muss. Wir erkennen Russlands illegale und unrechtm├Ąssige Annexionen, einschliesslich der Krim, nicht an und werden dies auch niemals tun.“ Die B├╝ndnispartner seien nach wie vor entschlossen, die Ukraine so lange zu unterst├╝tzen, wie es f├╝r die Ukraine erforderlich ist, um sich durchzusetzen.

(text:sda/bild:keystone)