13 MĂ€rz 2023

Nationalrat will erneuerbare Energien im Grundsatz rasch ausbauen

Die erneuerbare Energieproduktion in der Schweiz soll in den nĂ€chsten Jahren und Jahrzehnten deutlich ausgebaut werden. DarĂŒber herrscht im Nationalrat Einigkeit. In der Eintretensdebatte sind aber auch die Streitpunkte beim Energie-Mantelerlass deutlich geworden.

Die grosse Kammer trat am Montag oppositionslos auf das Bundesgesetz ĂŒber eine sicherere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien ein. Nun beginnt die Detailberatung, die sich ĂŒber die nĂ€chsten zwei Tage erstrecken wird.

Energieminister Albert Rösti appellierte wĂ€hrend seiner ersten grösseren Debatte als Bundesrat dafĂŒr, den dringend nötigen Zubau von erneuerbaren Energien zu ermöglichen. „Wir brauchen in diesem Land dringend mehr Strom, insbesondere im Winter.“ Die Solarpflicht fĂŒr bestehende Bauten sei aus Sicht des Bundesrats aber gefĂ€hrlich. Dies gelte es noch zu korrigieren.

Nun beginnt der Nationalrat mit der Detailberatung. Als erstes geht es dabei um Ausbau- und Verbrauchsziele. Diese hatte der StĂ€nderat gegenĂŒber dem Entwurf des Bundesrats deutlich erhöht.

(text:sda/bild:sda)