6 Januar 2024

Erdbeben in Japan: bislang 126 Todesopfer gefunden

Die Anzahl der Todesopfer nach dem verheerenden Erdbeben in Japan am Neujahrstag ist weiter auf 126 gestiegen. 210 Menschen wurden nach j├╝ngsten Angaben der ├Ârtlichen Beh├Ârden von Samstag nach wie vor vermisst.

„Wir beten aufrichtig f├╝r die Ruhe der Seelen der Verstorbenen“, erkl├Ąrte der japanische Regierungschef Fumio Kishida im Onlinedienst X (fr├╝her Twitter).

In einer Dringlichkeitssitzung forderte Kishida die Minister auf, „dringend und schnell“ Strassen zu reparieren, um hunderten Menschen in abgeschnittenen Gegenden zur Hilfe zu kommen. Die Arbeit von tausenden Rettungskr├Ąften wird derzeit von schlechten Wetterbedingungen und Strassensch├Ąden sowie gesch├Ątzten rund tausend Erdrutschen behindert. F├╝r Sonntag wird zudem Schnee erwartet.

(text:sda/bild:keystone)