30 Januar 2024

Nach der Europameisterschaft ist vor dem Cup-Viertelfinal

Nicolas Raemy von Wacker Thun ist wieder zur├╝ck aus Deutschland von der Handball-EM. Eine Europameisterschaft, welche vor allem von der Stimmung in den Stadien lebte. F├╝r die Schweizer Handball-Nationalmannschaft war die EM sportlich aber eine bittere Entt├Ąuschung. Trotzdem war das Er├Âffnungsspiel gegen Deutschland vor ├╝ber 50’000 Zuschauenden auch f├╝r die Nummer 5 von Wacker Thun ein grosses Highlight. Lange Zeit f├╝r in Erinnerungen zu schwelgen, bleibt aber nicht. Es ist n├Ąmlich wieder Cup-Zeit. Wacker Thun trifft am Mittwoch, 31. Januar 2024 im Cup-Viertelfinal in Schaffhausen auf das NLB-Team Kadetten Espoirs. Es sei sch├Ân wieder zur├╝ck zu sein, er spiele sehr gerne f├╝r Wacker Thun. Deshalb habe er sich wieder auf die kommenden Aufgaben gefreut. Es sei sicher ein gutes Los, welches Wacker Thun gezogen habe. Aus diesem Grund m├╝sse man gewinnen, da es eine riesen Chance sei ins Halbfinal einzuziehen, so Wacker-Thun-Spieler Nicolas Raemy gegen├╝ber Radio BeO. Der Cup-Viertelfinal von Wacker Thun startet um 18.00 Uhr in Schaffhausen.

(text:jk├Ą/bild:zvg wacker thun)