10 Februar 2024

Mutter und zwei Kinder sterben bei Sturz auf Wanderung in der Waadt

Bei einem Wanderungl√ľck in den Waadtl√§nder Voralpen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Eine Mutter sowie zwei Kinder st√ľrzten an den Rochers de Naye oberhalb von Veytaux bei Montreux rund 300 Meter in die Tiefe. Sie wurden am Freitag tot unterhalb eines steilen Wegs aufgefunden.

Wie die Waadtländer Kantonspolizei am Samstag mitteilte, handelt es sich um holländische Staatsangehörige. Die 57-jährige Mutter und ihre 25-jährige Tochter lebten in den Niederlanden und befanden sich in der Schweiz in den Ferien. Der 22-jährige Sohn lebte in der Region Lausanne.

Die drei Personen waren am Donnerstagabend als vermisst gemeldet worden. Seit Mittwochmorgen h√§tten sich die drei nicht mehr gemeldet, wurde der Polizei gesagt. In der Folge suchte die Polizei mit einem Grossaufgebot nach ihnen. Zum Einsatz kamen Helikopter der Rega, des Unternehmens „H√©li Lausanne“ und ein Super Puma der Armee.

Die Leichen seien dank dem Einsatz von Wärmebildkameras in den Helikoptern gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Samstag auf Anfrage. Dies am späteren Freitagvormittag.

Auch Gebirgsspezialisten der Waadtländer Polizei und ein Bergungsspezialist der Rettungskolonne Montreux standen im Einsatz, dazu weitere Polizistinnen und Polizisten. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei leiteten eine Untersuchung ein.

Laut dem Polizeisprecher gehen die Beh√∂rden von einem Unfall aus. Die Rochers de Naye sind ein 2042 Meter hoher Berg oberhalb von Montreux. Eine Zahnradbahn f√ľhrt vom bekannten Ort am Genfersee hinauf auf den Gipfel.

(text:sda/bild:unsplash)