3 August 2021

M├╝rren: Schilthornbahn 20XX mit Cabrio-Feeling

Die neuen Kabinen der Luftseilbahn Schilthornbahn 20XX, zwei pro Sektion an der Zahl, versprechen mehr Platz und Komfort. Jede Person verf├╝gt ├╝ber 25 Prozent mehr Platz als in den heutigen Kabinen. Zwischen Stechelberg und M├╝rren k├Ânnen die Fahrzeuge je 85 Personen aufnehmen. Auf den oberen beiden Sektionen zwischen M├╝rren und dem Schilthorn sind es je 100 Personen. Scheiben bis zum Kabinenboden garantieren eine nahezu uneingeschr├Ąnkte Aussicht. Dank breiten T├╝ren von bis zu knapp drei Metern ist ein schneller und angenehmer Ausstieg m├Âglich. Das schlichte, kantige Design f├╝gt sich elegant in die schroffe Felslandschaft ein. Die neuen Kabinen zwischen Stechelberg und M├╝rren sowie M├╝rren und Birg k├Ânnen mit offenem Fenster gefahren werden. Durch das Herunterlassen der berg- und talseitigen Scheiben bis auf Brusth├Âhe wird ein Cabrio-Feeling erreicht. Diese Funktion unterst├╝tzt nicht nur die L├╝ftung und im Sommer die K├╝hlung der Kabinen, sondern erm├Âglicht auch unverf├Ąlschte Fotos und ein Gef├╝hl f├╝r die extreme H├Âhe und Steigung.

Die Kabinen auf der Strecke Stechelberg ÔÇô M├╝rren sind f├╝r den G├╝tertransport mit Unterlast ausgelegt: S├Ąmtliche Waren- und G├╝tertransporte erfolgen in einem separaten, an den Kabinen
untergeh├Ąngten Containern. Bei einem automatisierten Standardtransport werden Beh├Ąlter bis maximal zweieinhalb Tonnen Nutzlast transportiert. Ausserhalb der fahrplanm├Ąssigen Betriebszeiten k├Ânnen auch Spezialtransporte erfolgen. Diese manuell gef├╝hrten Sondertransporte k├Ânnen G├╝ter bis maximal sechs Tonnen mitf├╝hren. G├Ąste und deren Gep├Ąck im Container werden immer zeitgleich transportiert.

(text:pd/bild:schilthornbahn)