26 April 2022

„Mr. Tagesschau“ Franz Fischlin hört beim Fernsehen SRF auf

Abgang beim Fernsehen SRF: „Tagesschau“-Moderator Franz Fischlin verlĂ€sst das Unternehmen. Fischlin moderierte die „Tagesschau“ seit 2002. Zuerst arbeitet er fĂŒr die Mittagsausgabe. Am 13. Februar 2004 trat er erstmals in der Hauptausgabe um 19.30 Uhr vor die Kamera.

Damit prĂ€gte er als „Anchor“ das News-Flaggschiff ĂŒber 18 Jahre lang, wie Fernsehen SRF am Dienstag auf seinem Medienportal mitteilte. Fischlin wolle „ausserhalb von SRF ein neues Kapital aufschlagen“. Er hört im Sommer auf, wann genau war den Angaben zufolge genau so unbekannt wie seine Nachfolge. Die Stelle werde intern und extern ausgeschrieben.

Wie sich der 59-jÀhrige Fischlin zitieren lÀsst, will er sich weiterhin im Journalismus engagieren und auch an der Debatte um die MedienqualitÀt teilnehmen. Zugleich freue er sich auf eine grössere zeitliche FlexibilitÀt ohne fixen Dienstplan. ZunÀchst fokussiert er sich auf die Familie. Fischlin und seine Frau, die SRF-Kulturchefin Susanne Wille, haben drei Kinder.

(text:sda/bild:sda)