14 Oktober 2023

Motorradlenkerin nach Frontalkollision verstorben

Am Freitagnachmittag ist es in Boltigen zu einer Frontalkollision zwischen einem Motorrad und einem Auto gekommen. Trotz umgehender Rettungsmassnahmen erlag die Motorradlenkerin noch auf der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Unfall wird untersucht.
Am Freitag, 13. Oktober 2023, kurz nach 14.10 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern eine Meldung zu einem schweren Verkehrsunfall in Boltigen auf der Hauptstrasse zwischen Weissenbach und Reidenbach ein.
GemĂ€ss aktuellen Erkenntnissen war eine Motorradlenkerin von Zweisimmen her in allgemeine Richtung Thun unterwegs, als sie wĂ€hrend eines Überholmanövers aus noch zu klĂ€renden GrĂŒnden seitlich mit einem Lastwagen, der in die gleiche Richtung unterwegs war, kollidierte. In der Folge kam es zur Frontalkollision zwischen dem Motorrad und einem entgegenkommenden Auto.
Die Motorradlenkerin wurde beim Unfall schwer verletzt. Trotz umgehender Rettungsmassnahmen durch Ersthelfende, einem Ambulanzteam und einer Rega-Crew konnte nicht verhindert werden, dass die Frau noch auf der Unfallstelle verstarb. Es bestehen konkrete Hinweise zur IdentitĂ€t der Verstorbenen, die formelle Identifikation steht indes noch aus. Der Lenker des entgegenkommenden Autos wurde durch eine Ambulanz fĂŒr eine Kontrolle ins Spital gefahren.
Der betroffene Strassenabschnitt zwischen der Abzweigung Jaunpass und dem Dorfzentrum Weissenbach war wÀhrend der Unfall- und Rettungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Feuerwehr Boltigen eingerichtet. Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland sind Ermittlungen zum Unfall im Gang.

(text:pd/bild:unsplash)