2 Februar 2021

Mitholz: Albert Rösti neuer Leiter Begleitgruppe zum Munitionslager

Die Vorsteherin des VBS, BundesrĂ€tin Viola Amherd, hat einen offenen Brief zur geplanten RĂ€umung der MunitionsrĂŒckstĂ€nde aus dem ehemaligen Munitionslager mit einem Schreiben an alle Mitholzerinnen und Mitholzer beantwortet. Sie unterstreicht darin die offene Kommunikation des VBS zur geplanten RĂ€umung und bietet der betroffenen Bevölkerung weitere Sprechstunden mit den VBS-Fachleuten an, um die individuellen Fragen zu beantworten. FĂŒr die weiteren Arbeiten ist inzwischen eine Projektorganisation im VBS eingesetzt worden. Zudem wurde Nationalrat Albert Rösti zum Leiter der Begleitgruppe ernannt.

Es ist ein grosses Anliegen des VBS, dass die Entscheide nachvollziehbar sind. Das VBS hat deshalb alle Informationen und Dokumente transparent auf einer Webseite aufgeschaltet und die direkt betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner regelmĂ€ssig schriftlich, mit InformationsanlĂ€ssen und Sprechstunden informiert. In der belastenden Situation ist es fĂŒr die Betroffenen anspruchsvoll, aus den vielen Dokumente die benötigten Informationen zu finden. Das VBS bedauert, dass aufgrund der Corona-Situation bis auf Weiteres keine InformationsanlĂ€sse durchfĂŒhrbar sind. In Absprache mit der Gemeinde Kandergrund und der Interessengemeinschaft Mitholz wird das VBS demnĂ€chst wieder Sprechstunden anbieten, damit die Bewohnerinnen und Bewohner von Mitholz ihre Fragen stellen und auch wie gewĂŒnscht einen vertieften Einblick in geprĂŒfte Szenarien nehmen können.

Die weiteren Arbeiten sind inzwischen neu organisiert worden. Zum einen hat die Chefin VBS Nationalrat Albert Rösti, der aus der Region stammt, mit der Leitung der neuen Begleitgruppe ernannt. Diese Begleitgruppe stellt die konstruktiv kritische Begleitung des Projekts sowie die Einbindung von externen Anspruchsgruppen sicher. Sie besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Direktbetroffenen wie auch der betroffenen Stellen von Gemeinden und Kantonen. Zum anderen ist innerhalb des VBS die Projektorganisation «RÀumung ehemaliges Munitionslager Mitholz» eingesetzt worden.

(MM/Foto: VBS)