14 Mai 2021

Mit Schulprojekten zu mehr Nachhaltigkeit

Zum vierten Mal hat Chindernetz Kanton Bern am ┬źPrixWINtutti┬╗ in digitaler Anwesenheit von Regierungsr├Ątin Evi Allemann soziales und gemeinn├╝tziges Engagement f├╝r Kinder-, Jugendliche
und Familien im Kanton Bern gew├╝rdigt.

WIN steht f├╝r Wertsch├Ątzung, Innovation und Nachhaltigkeit. Mit Nachhaltigkeits-, Abfall- sowie Energiethemen haben sich die Schulklassen aus den Schulen Gsteigwiler, Wattenwil, Belp, Bern und Worb auseinandergesetzt. Die Ideen und Aktionen hielten sie daf├╝r auf selber gedrehten Videofilmen fest.

Die Klassen aus Gsteigwiler, welche ein Waldklassenzimmer aufbaute und die Klasse aus Belp, welche sich dem Handyrecycling widmete, wurden dieses Jahr als Gewinner gek├╝rt.

Besonders sch├Ân sei es, dass die Projekte nicht nur theoretisch abgehandelt, sondern auch immer ganz konkret umgesetzt wurden, erkl├Ąrt Tanja Bauer, Co-Pr├Ąsidentin von Chindernetz Kanton Bern, gegen├╝ber Radio BeO. So wurden neben Handysammelaktionen auch Wachst├╝cher produziert und verkauft, ein Waldschulzimmer errichtet oder ein Solardach gebaut.

Die beiden Gewinnerklassen erhielten je 500 Franken f├╝r in die Klassenkasse.

(text:pd&chl/bild:chindernetz-bern)