30 Mai 2023

Mit Humor gegen den Fachkräftemangel

Ohne Heizungsinstallateurin sitzen wir im eiskalten Wasser, ohne Spengler fliesst das Regenwasser bis ins Wohnzimmer, ohne Lüftungsanlagenbauerin weht uns die Komfortlüftung wie ein Orkan um die Ohren – ohne die Fachleute im Bereich Gebäudetechnik wäre unser Leben deutlich weniger angenehm. Dies macht eine neue Kampagne von suissetec Bern mit vier humorvollen Sujets und passenden berndeutschen Slogans sichtbar. Die Botschaft ist klar: Die Gebäudetechniker*innen sorgen dafür, dass wir uns zu Hause rundum wohlfühlen und maximalen Komfort
geniessen können.

«Mach e Lehr aus…» heisst es auf allen Plakaten zu den verschiedenen Berufsgruppen. Denn auch im Bereich der Gebäudetechnik können nicht immer alle Lehrstellen besetzt werden. Gleichzeitig ist diese Branche äusserst wichtig fĂĽr das Erreichen der Klimaziele: Auf den Bereich Gebäude entfallen 26 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen der Schweiz (Quelle: BAFU). Bis 2030 will die Schweiz ihre Emissionen halbieren, bis 2050 strebt der Bundesrat Netto-Null-Treibhausgas-Emissionen an. «Im Bereich der Gebäudetechnik können wir mit den entsprechenden Fachleuten einen grossen Beitrag dazu leisten», erklärt Marcel Marolf, GeschäftsfĂĽhrer von suissetec Bern.

suissetec Bern will mit der neuen Plakatkampagne die Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren, sowie ihre Eltern und Freunde, Lehrpersonen und Berufsberater*innen erreichen. Die vier Plakatsujets werden in den Kalenderwochen 22–26 und 34–38 geschaltet. Begleitend werden fünf Flyer an verschiedensten Orten aufgelegt, dazu gibt es eine Online-Kampagne.

(text:pd,jae/bild:zvg suissetec bern)