9 Juli 2022

Mit 190 km/h auf der A13 – St. Galler Polizei stoppt Motorrad-Raser

Die Kantonspolizei St. Gallen hat gleich drei Schnellfahrern den F├╝hrerausweis abgenommen. Ein 61-j├Ąhriger Motorradfahrer war auf der A13 zwischen Diepoldsau und Au mit 190 km/h unterwegs.

Eine Polizeipatrouille f├╝hrte zun├Ąchst eine Nachfahrmessung durch und hielt den Mann schliesslich bei Au an, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte. Er musste den Ausweis auf der Stelle abgeben. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag kurz nach Mitternacht.

Zu den beiden anderen F├╝hrerausweisentz├╝gen kam es am Freitagabend zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr auf der F├╝rstenlandstrasse in Kirchberg SG, als die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung durchf├╝hrte. Ein 36-J├Ąhriger war mit seinem Auto mit Tempo 122 statt der erlaubten 80 km/h unterwegs, ein 70-J├Ąhriger fuhr mit Tempo 126. Beim ├Ąlteren Automobilisten ergab eine Atemalkoholmessung zudem einen zu hohen Wert.

Bei der Kontrolle in Kirchberg wurden den Angaben zufolge weitere f├╝nf Personen gestoppt, die mit mehr als 100 km/h unterwegs waren.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)