20 Dezember 2022

Millionen Fans feiern den Weltmeister in Buenos Aires

Die Euphorie in Argentinien ist gigantisch, alle wollen bei der R├╝ckkehr der Weltmeister einen Blick auf sie und den WM-Pokal werfen. Bei 30 Grad warten die Fans stundenlang auf ihre Helden. Diese entschwinden schliesslich in die L├╝fte.

Ausnahmezustand in Buenos Aires: Rund f├╝nf Millionen Fans haben nach Angaben der Polizei in der argentinischen Hauptstadt die Weltmeister um Superstar Lionel Messi gefeiert. In einem offenen Bus fuhr die Nationalmannschaft am Dienstagmittag vom Gel├Ąnde des Fussballverbandes AFA vor den Toren von Buenos Aires in die Hauptstadt. Angesichts der riesigen Menschenmenge kam der Bus allerdings nur im Schritttempo voran oder teilweise gar nicht mehr.

Schliesslich verliessen die Spieler das Fahrzeug auf einer Sportanlage und bestiegen zwei Helikopter der Wasserschutzpolizei. Anschliessend ├╝berflogen sie die wartenden Fans in der Innenstadt von Buenos Aires. Millionen Menschen jubelten den Spielern dabei zu.

Der Helikopter mit Kapit├Ąn Messi, Nationaltrainer Lionel Scaloni und dem WM-Pokal flog nach Angaben der Bundespolizei auch ├╝ber den Obelisken hinweg, wo argentinische Fussballfans traditionell ihre Siege feiern. Hunderttausende hatten dort seit dem Vormittag auf das Team gewartet.

In der argentinischen Hauptstadt hatten sich zuvor chaotische Szenen abgespielt. Die Fans str├Âmten auf Br├╝cken und die Stadtautobahn, viele kletterten auf Ampeln und Verkehrsschilder. Bei rund 30 Grad warteten die Fans in der prallen Sonne stundenlang auf die Ankunft der “Albiceleste”. Der U-Bahn-Verkehr wurde eingestellt. Die Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas warnte aufgrund des Verkehrschaos vor Problemen mit versp├Ąteten Fl├╝gen. Auch die Mobilfunknetze waren zeitweise ├╝berlastet. Pr├Ąsident Alberto Fernandez hatte einen Nationalfeiertag angeordnet, damit das Land den historischen Sieg im Penaltyschiessen gegen Frankreich (4:2) und den dritten WM-Titel der Geschichte feiern kann.

(text:sda/bild:keystone)