10 April 2021

Migros erlässt Mieterinnen 50 Prozent der Miete

Die von einer vollst√§ndigen Schliessung betroffenen Mieterinnen und Mietern der Migros Genossenschaft m√ľssen f√ľr die Zeit w√§hrend der zweiten Pandemie-Welle nur die H√§lfte ihrer Miete bezahlen. Im Vordergrund stehe f√ľr die Migros die langfristige Sicherung der Gesch√§ftsverh√§ltnisse.

Sie h√§tten deshalb wie bereits im vergangenen Jahr an L√∂sungen gearbeitet, um die Mieterinnen oder Mieter zu entlasten, teilte der Detailh√§ndler auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. Er best√§tigte damit eine Meldung der „Neuen Z√ľrcher Zeitung“ vom Samstag.

Mit der 50-prozentigen Mietreduktion f√ľr den Zeitraum vom 18. Januar bis zum 28. Februar w√ľrden zahlreiche Gesch√§fte entlastet, die in Migros-Liegenschaften wie zum Beispiel in Einkaufszentren eingemietet seien, hiess es weiter.

Das Parlament hatte in der Wintersession das Gesch√§ftsmietegesetz f√ľr einen landesweiten Teilerlass des Mietzinses w√§hrend der ersten Corona-Welle im Fr√ľhling abgelehnt. Der Bundesrat und die b√ľrgerliche Mehrheit argumentierten, dass mit dem Gesetz r√ľckwirkend in private Vertragsverh√§ltnisse eingegriffen worden w√§re.

(text:sda/bild:beo)