19 September 2021

Merligen: Auf Kantonsstrassen verschwinden immer mehr Zebrastreifen

Der Entscheid  des kantonalen Tiefbauamts, im Dezember 2019 , gleich sieben der elf FussgĂ€ngerstreifen in Merligen zu entfernen, kam nicht gut an. Sechs Merliger und der Verein Merligen Volkswirtschaft Touristik wollten die Entfernung nicht einfach so hinnehmen. Nachdem ihre Beschwerde bei der Bau- und Verkehrsdirektion kein Gehör gefunden hat, haben sie es nun mit einer Motion versucht. Unter dem Titel „Kantonsstrassen durch Dorfzentren fussgĂ€ngerfreundlich gestalten,“ hat Alfons Bichsel, Grossrat und PrĂ€sident vom Verein Merligen Volkswirtschaft Touristik, zusammen mit  fĂŒnf Ratskollegen die Forderung eingereicht. Konkret geht es darum, Orte, an denen viele FussgĂ€nger die Strasse queren, mit einem FussgĂ€ngerstreifen zu versehen. Sollte dies nicht möglich sein, muss Tempo 30 signalisiert werden. Der Grosse Rat hat den Vorstoss knapp angenommen und gleich abgeschrieben. Die BegrĂŒndung sei gewesen, dass der Kanton die Forderungen bereits umsetze. Mit diesem Entscheid ist Alfons Bichsel aber nicht einverstanden. Er ist der Meinung, dass der Kanton seinen Handlungsspielraum nicht ausnĂŒtze.

(text:lv/bild:beo)