1 Mai 2022

Mehr Handlungsspielraum f├╝r die Gemeinden bei der Raumplanung

Um Planerlassverfahren straffer und partnerschaftlicher zu gestalten, legt der Regierungsrat dem Grossen Rat eine Anpassung der Baugesetzgebung vor. Damit werden die Ende 2020 im ┬źKontaktgremium Planung┬╗ von der Direktion f├╝r Inneres und Justiz (DIJ) und dem Verband Bernischer Gemeinden (VBG) beschlossenen Massnahmen zur Optimierung der Verfahren f├╝r kommunale Pl├Ąne umgesetzt. Gleichzeitig pr├Ązisiert die Vorlage den Beizug der kantonalen Kommission zur Pflege der Orts- und Landschaftsbilder, wie es ein parlamentarischer Vorstoss verlangt. Der Grosse Rat wird die Baugesetzrevision in der kommenden Herbstsession beraten.

(text:pd&aw, bild:archiv)