18 November 2022

Mattarella kommt Ende November auf Staatsbesuch in die Schweiz

Der italienische StaatsprĂ€sident Sergio Mattarella kommt Ende November zu einem Staatsbesuch in die Schweiz. Beim zweitĂ€gigen Besuch steht nebst offiziellen GesprĂ€chen mit vier BundesrĂ€ten ein Besuch der ETH ZĂŒrich auf dem Programm.

Der 81-jĂ€hrige Mattarella wird am 29. und 30. November in der Schweiz weilen, wie das Eidgenössische Departement fĂŒr auswĂ€rtige Angelegenheiten (EDA) am Freitag mitteilte. Er ist seit Februar 2015 der zwölfte PrĂ€sident Italiens. Letztmals war 2014 mit Giorgio Napolitano ein italienisches Staatsoberhaupt auf Staatsbesuch in der Schweiz.

Mattarella wird in Bern vom Bundesrat mit militÀrischen Ehren empfangen. Am ersten Tag des Besuches sind im Bernerhof offizielle GesprÀche vorgesehen mit BundesprÀsident und EDA-Vorsteher Ignazio Cassis, mit den BundesrÀtinnen Simonetta Sommaruga (Uvek) und Viola Amherd (VBS) sowie mit Wirtschaftsminister Guy Parmelin.

Auf der Traktandenliste stehen gemÀss den Angaben des EDA die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Italien, die Sicherheitslage in Europa vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges, die Europapolitik und die Arbeit des Uno-Sicherheitsrates.

Am zweiten Tag stehen die Themen Innovation und Unternehmertum im Fokus des Staatsbesuchs. Cassis und sein Gast werden dafĂŒr die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) in ZĂŒrich besuchen.

In der Schweiz leben rund 320’000 italienische Staatsangehörige. Sie sind damit die grösste AuslĂ€ndergemeinde. Zudem pendeln jeden Tag mehr als 80’000 GrenzgĂ€ngerinnen und -gĂ€nger zur Arbeit in die Schweiz. Italien ist der drittwichtigste Handelspartner der Schweiz, das Gesamthandelsvolumen betrug 2021 ĂŒber 34 Milliarden Franken.

(text:sda/bild:unsplash)