4 November 2022

Maskenpflicht in den SpitÀlern Interlaken und Frutigen

Die SpitĂ€ler fmi AG verstĂ€rkt ihre Covid-Schutzmassnahmen und fĂŒhrt ab kommenden Montag, 7. November wieder die generelle Maskenpflicht in ihren Betrieben ein. Damit will sie Covid-Übertragungen in ihren RĂ€umen verhindern und krankheitsbedingte PersonalausfĂ€lle reduzieren.

Die generelle Maskenpflicht gilt fĂŒr Personen ab sechs Jahren, sowohl bei Spitalaufenthalten, ambulanten Konsultationen, fĂŒr die Teilnahme an VortrĂ€gen und Kursen sowie fĂŒr Besucherinnen und Besucher. In der medizinischen Trainingstherapie (MTT) dĂŒrfen die Trainierenden am GerĂ€t die Maske abziehen. FĂŒr den Besuch einer Covid-Patientin oder eines Covid-Patienten ist das Tragen einer FFP2-Maske nötig. Mit dieser Massnahme will die SpitĂ€ler fmi AG Übertragungen in ihren Betrieben verhindern und krankheitsbedingte PersonalausfĂ€lle reduzieren.

(text:pd /bild:beo)