22 November 2021

Maskenpflicht am der 3. Klasse an Schulen in Graub├╝nden

Im Kanton Graub├╝nden gilt ab Dienstag an Schulen ab der dritten Klasse die Maskenpflicht. Mit dieser zus├Ątzlichen Massnahme soll die Ausbreitung der Pandemie in den Schulen verhindert werden.

In den Regionen Imboden, Landquart, Moesa, Plessur, Pr├Ąttigau, Surselva und Viamala gelte ab Dienstag ab der dritten Primarklasse bis und mit Oberstufe eine Maskenpflicht, wie die Staatskanzlei des Kantons am Montag mitteilte. Zudem w├╝rden in den Regionen Imboden, Landquart und Plessur die Schultests zweimal statt einmal w├Âchentlich durchgef├╝hrt.

Graub├╝nden verzeichne derzeit die h├Âchste Anzahl an Corona-F├Ąllen seit Beginn der Pandemie. Betroffen seien insbesondere auch die j├╝ngeren Bev├Âlkerungsschichten.

Die Maskenpflicht gelte vorerst bis zu den Weihnachtsferien in den Regionen Imboden, Moesa, Landquart, Plessur, Pr├Ąttigau, Surselva und Viamala in allen ├Âffentlichen und privaten Schulen, jeweils auf dem gesamten Schulareal und f├╝r alle Personen.

Um das Screening in den Schulen zu verfeinern, werde in stark betroffenen Regionen (Imboden, Landquart und Plessur) die Testintensit├Ąt erh├Âht: statt bisher einmal pro Woche, testen die Schulen bis auf Weiteres zweimal w├Âchentlich, wie es weiter hiess. Ende Dezember 2021 werde die Lage neu beurteilt und ├╝ber das weitere Vorgehen entschieden.

(text:sda/bild:unsplash)