17 August 2022

Arbeitsunfall bei der Schleuse in Port

Am Mittwoch, 17. August 2022, um 13.40 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich in Br├╝gg bei der Schleuse Port ein Arbeitsunfall ereignet habe.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge war ein Mann in der Schleuse, in der sich kein Wasser befand, mit Unterhaltsarbeiten besch├Ąftigt, als er aus noch zu kl├Ąrenden Gr├╝nden mehrere Meter in die Tiefe auf den Betonboden st├╝rzte. Er wurde zun├Ąchst durch anwesende Arbeitskollegen betreut, ehe ein Ambulanzteam die medizinische Versorgung ├╝bernahm. Da die ├ľrtlichkeit schwer zug├Ąnglich war, wurden f├╝r die Bergung des Verunfallten Angeh├Ârige der Feuerwehr BASSS und der Berufsfeuerwehr Biel beigezogen. Mit einem Kran konnten sie den verletzten Mann bergen und auf die Br├╝cke hochheben. Eine RegaCrew flog den 58j├Ąhrigen Mann schliesslich in kritischem Zustand ins Spital.

Infolge der Rettungs und Unfallarbeiten musste die Strasse, die ├╝ber die Schleuse f├╝hrt, w├Ąhrend rund einer Stunde gesperrt werden. Zur Betreuung betroffener Personen wurde das Care Team des Kantons Bern aufgeboten. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Hergang und zu den Umst├Ąnden des Unfalls aufgenommen.

(text:pd&ad/bild:beo)