7 Februar 2022

Mann in Thun nach Auseinandersetzung festgenommen

Am Sonntag, 6. Februar 2022, kurz vor 1.05 Uhr, vernahmen Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern, die in der Innenstadt von Thun auf Patrouille waren, Schreie im Bereich des sogenannten MĂŒhlelochs. Kurz darauf trafen sie auf einen Mann, der eine Verletzung an der Brust aufwies. Der Verletzte wurde betreut und schliesslich fĂŒr die weitere medizinische Versorgung durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht.

Ersten AbklĂ€rungen zufolge war es zuvor beim sogenannten MĂŒhleloch zu Provokationen und dann zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen gekommen. Dabei wurde der Mann durch einen anderen Beteiligten gemĂ€ss Aussagen mit einem spitzen Gegenstand verletzt. Anschliessend entfernte sich der TĂ€ter von der Örtlichkeit.

Umgehend wurde durch die Polizistinnen und Polizisten eine Nachsuche eingeleitet. In deren Rahmen konnte der mutmassliche TÀter, nicht zuletzt dank einer prÀzisen Beschreibung, im Bereich des Rathausplatzes festgestellt und angehalten werden.

Der 21-jÀhrige Mann wurde festgenommen. Ermittlungen zur Auseinandersetzung sind unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland im Gang.

(text:pd/bild:beo)