17 Mai 2022

Mann besetzt seit Stunden einen Baukran in ZĂŒrich Oerlikon

Ein Mann ist am Montagabend auf einen Baukran in der NĂ€he der Bahnhofs ZĂŒrich Oerlikon gestiegen. Am Dienstagmorgen setzte er die Kabine in Brand. Was er mit seiner Aktion bezweckt, ist unklar. Die Polizei hat die Umgebung abgesperrt, der Verkehr ist behindert.

Der Mann bewegte sich auf dem Kranausleger hin und her und warf von dort GegenstÀnde in die Tiefe, wie die Stadtpolizei mitteilte. Ausserdem entfachte er ein Feuer, das von selbst wieder erlosch. Gegen 7.30 Uhr stand dann die Kabine des Krans in Brand. Der Mann befand sich zu dem Zeitpunkt ausserhalb.

Alle Versuche, Kontakt aufzunehmen, seien bislang gescheitert, sagte ein Sprecher der Stadtpolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Er habe „etwas aufgehĂ€ngt“, man könne es aber nicht lesen.

Höhenretter von Schutz & Rettung ZĂŒrich und Mitglieder der Verhandlungsgruppe der Stadtpolizei begaben sich mit einem Hubretter mehrmals zu dem Mann und versuchten, Kontakt zu ihm aufzunehmen, wie die Polizei weiter schreibt. Es kam aber kein GesprĂ€ch zustande und er konnte auch nicht dazu bewegt werden, vom Kran herunterzukommen.

Der Polizeieinsatz dauert an, auch Feuerwehr und SanitÀt sind vor Ort. Die Polizei versuche weiter, Kontakt mit dem Mann auf dem Kran aufzunehmen, sagte der Polizeisprecher. Sowohl der öffentliche Verkehr als auch der Individualverkehr sind behindert.

(text:sda/bild:sda)