27 MĂ€rz 2022

Madeleine Amstutz wiedergewÀhlt

Die bisherige GrossrĂ€tin Madeleine Amstutz (SVP), welche mit der eigenen BĂŒrgerlichen Stadt- und Landliste (BSL) angetreten ist, wurde erneut in den Grossrat gewĂ€hlt, mit 5’683 Stimmen ist das ein Spitzenresultat. Nur fĂŒnf Kandidaten haben ein besseres Resultat als sie erreicht. Die FDP als Listenverbindung von Madeleine Amstutz muss deswegen aber einen Sitz abgeben.

Ebenfalls einen Sitz weniger hat die SVP: Der Partei gelang es ohne Amstutz nicht, die fĂŒnf angestrebten Sitze zu verteidigen. Auch einen Sitzverlust hinnehmen musste die SP. Neue Sitzverteilung sieht wie folgt aus: SVP 4 (-1), SP 3 (-1), GrĂŒne und GLP 2 (je +1), FDP und EVP 1 (je-1), EDU, Mitte und BSL 1.

Der Steffisburger GemeindeprĂ€sident Reto Jakob verdrĂ€ngt die Bisherige Franziska Fuss-Oehrli aus Teuffenthal. In der SP-Fraktion muss Marianne Dumermuth ihren Sitz fĂŒr Katharina Ali-Oesch rĂ€umen, welche erst im November die Wahl in den Thuner Gemeinderat geschafft hat.

 

(text:ch/bild:zvg)