16 Juni 2022

Lustrinelli neuer Cheftrainer vom FC Thun

Der 46-jĂ€hrige Mauro Lustrinelli wird neuer Cheftrainer der 1. Mannschaft des FC Thun Berner Oberland. Er unterzeichnete einen Vertrag ĂŒber drei Jahre. Mit dem Tessiner, der zuletzt erfolgreich als Schweizer U21-Nationaltrainer amtete, konnte der FC Thun Berner Oberland seinen Wunschkandidaten gewinnen.

Zuletzt wurde Mauro Lustrinelli immer wieder mit Vereinen aus der Super League sowie dem Ausland in Verbindung gebracht. Umso mehr freut sich FC Thun-Sportchef Dominik Albrecht, dass sich Lustrinelli fĂŒr die Berner OberlĂ€nder entschieden hat und hier seinen nĂ€chsten Schritt in seiner Trainerkarriere machen will. «Wir haben uns bewusst viel Zeit fĂŒr den Evaluationsprozess genommen. Bei Mauro, dessen Trainerlaufbahn wir seit seinem Abgang beim FC Thun natĂŒrlich verfolgten, hatten wir von Anfang an ein sehr gutes GefĂŒhl, welches sich in den vielen intensiven GesprĂ€chen bestĂ€tigt hat. Wir sind ĂŒberzeugt, dass er mit seiner ambitionierten und gleichzeitig bodenstĂ€ndigen Art sehr gut zum FC Thun passt. Als akribischer, moderner und offensiv ausgerichteter Trainer steht Mauro voll hinter unserer Neuausrichtung und wird diese gemeinsam mit uns konsequent vorantreiben und weiterentwickeln. Er hat in der U21-Nationalmannschaft bewiesen, dass er junge Spieler vorwĂ€rtsbringen kann», erklĂ€rt Dominik Albrecht.

Auch Mauro Lustrinelli selber freut ich wieder zurĂŒck beim FC Thun zu sein. Er hatte auch andere Trainerangebote, sich zuletzt aber bewusst fĂŒr den FC Thun entschieden: „FĂŒr mich ist es eine Herzensangelegenheit. Ich kenne die MentalitĂ€t und die Werte des FC Thuns und nach den GesprĂ€chen mit dem Sportchef Dominik Albrecht und dem PrĂ€sident Andres Gerber, war der Wille gewachsen, zusammen etwas aufzubauen. Diese Herausforderung hat mich sehr gereizt“, sagt Lustrinelli nach dem ersten Training des FC Thuns am Donnerstag.

(text:pd&msi/bild:sda&msi)