3 November 2021

Liverpool und Ajax Amsterdam lösen Achtelfinal-Tickets

Liverpool und Ajax Amsterdam qualifizieren sich wie am Vortag Bayern und Juventus Turin schon in der 4. Runde fĂŒr die Achtelfinals der Champions League.

Der FC Liverpool sicherte sich den 2:0-Heimsieg gegen AtlĂ©tico Madrid in den ersten gut 20 Minuten mit den Toren von Diogo Jota und Sadio ManĂ©. Wie im ersten Duell der beiden Teams vor zwei Wochen, als die EnglĂ€nder 3:2 gewonnen hatten, halfen die Spanier mit einem Platzverweis mit. Der Brasilianer Felipe flog schon nach 36 Minuten fĂŒr ein Foul gepaart mit einer Unsportlichkeit vom Platz.

In Dortmund sah Mats Hummels gegen Ajax Amsterdam (1:3) sogar noch vor Ablauf der ersten halben Stunde die Rote Karte – vom englischen Schiedsrichter Michael Oliver fĂŒr ein Foul, das nicht so streng hĂ€tte bestraft werden mĂŒssen. Bei Hummels Abwehrkollege Manuel Akanji dĂŒrfte die Szene Erinnerungen an den EM-Viertelfinal gegen Spanien geweckt haben. Damals zeigte Oliver dem Schweizer Remo Freuler ebenfalls fĂŒr ein mehr ungestĂŒmes als gefĂ€hrliches Tackling die Rote Karte.

Zu zehnt schossen die Dortmunder vor der Pause durch einen Penalty von Marco Reus das 1:0, das sie auch dank dem starken Goalie Gregor Kobel bis in die 72. Minute erfolgreich verteidigten. Gegen die Treffer von Dusan Tadic (72.), SĂ©bastien Haller (83.) und Davy Klaassen (93.) konnte der 23-JĂ€hrige nichts ausrichten. Haller, der nunmehr siebenmal in dieser Champions-League-Saison getroffen hat, setzte sich vor dem 2:1 im Kopfball-Duell gegen Akanji durch.

Dortmund ist hinter den fĂŒr die Achtelfinals qualifizierten NiederlĂ€nder nun punktgleich mit Sporting Lissabon, das den BVB in drei Wochen empfĂ€ngt.

WĂ€hrend der BVB immerhin auf Kurs Richtung Achtelfinals bleibt, hat Bundesliga-Konkurrent Leipzig keine Chance mehr in der Champions League zu ĂŒberwintern. Dank einem von Dominik Szoboszlai verwandelten Penalty in der 92. Minute reichte es den Sachsen aber daheim gegen Paris Saint-Germain zumindest zu einem 2:2. Beide Treffer von PSG schoss in Abwesenheit von Lionel Messi der im Sommer von Liverpool gekommene Georginio Wijnaldum.

Als zweifacher TorschĂŒtze glĂ€nzte auch Karim Benzema. Der Franzose erzielte beide Tore von Real Madrid zum 2:1-Heimsieg gegen Schachtar Donezk. Dabei war das 1:0 nach 14 Minuten fĂŒr einmal bedeutender als das siegbringende 2:1 nach einer guten Stunde. Ersteres war nĂ€mlich das 1000. Tor von Real Madrid in Champions League und Meistercup. Hinter dem Rekordsieger mit seinen nunmehr 1001 Toren folgen Bayern MĂŒnchen (763) und Barcelona (654) als treffsicherste Teams im Wettbewerb.

Gruppe A:

Manchester City – FC BrĂŒgge 4:1 (1:1). – SR Lahoz (ESP). – Tore: 15. Foden 1:0. 17. Stones (Eigentor) 1:1. 54. Mahrez 2:1. 72. Sterling 3:1. 92. Gabriel Jesus 4:1. – Bemerkungen: Manchester City ohne Torres (verletzt) und Mendy (GefĂ€ngnis).

Leipzig – Paris Saint-Germain 2:2 (1:2). – SR Ekberg (SWE). – Tore: 8. Nkunku 1:0. 21. Wijnaldum 1:1. 40. Wijnaldum 1:2. 92. Szoboszlai (Foulpenalty) 2:2. – Bemerkungen: Leipzig ohne Klostermann und Halstenberg (beide verletzt). Paris Saint-Germain ohne Sergio Ramos, Verratti, Paredes, und Messi (alle verletzt). 12. AndrĂ© Silva scheitert mit Foulpenalty an PSG-Goalie Donnarumma.

1. Manchester City 4/9 (15:7). 2. Paris Saint-Germain 4/8 (8:5). 3. FC BrĂŒgge 4/4 (5:11). 4. RB Leipzig 4/1 (8:13).

Gruppe B:

Milan – Porto 1:1 (0:1). – SR Turpin (FRA). – Tore: 6. Luis Diaz 0:1. 61. Mbemba (Eigentor) 1:1. – Bemerkungen: Milan u.a. ohne Maignan, Florenzi und Rebic (alle verletzt). Porto u.a. ohne Uribe.

Liverpool – AtlĂ©tico Madrid 2:0 (2:0). – SR Makkelie (NED). – Tore: 13. Jota 1:0. 21. ManĂ© 2:0. – Bemerkungen: Liverpool ohne Keita, Gomez und Milner (alle verletzt). AtlĂ©tico Madrid ohne Griezmann, Savic (beide gesperrt), Kondogbia, Lemar und Llorente (alle verletzt). 36. Rote Karte gegen Felipe (AtlĂ©tico Madrid).

1. Liverpool* 4/12 (13:5). 2. FC Porto 4/5 (3:6). 3. Atlético Madrid 4/4 (4:6). 4. AC Milan 4/1 (4:7).

* fĂŒr Achtelfinals qualifiziert

Gruppe C:

Dortmund – Ajax Amsterdam 1:3 (1:0). – SR Oliver (ENG). – Tore: 37. Reus (Foulpenalty) 1:0. 72. Tadic 1:1. 83. Haller 1:2. 93. Klaassen 1:3. – Bemerkungen: Dortmund mit Kobel und Akanji, ohne Hitz (Ersatz) und BĂŒrki (nicht im Aufgebot) sowie Haaland, Can, Guerreiro, Reyna, Morey und Schmelzer (alle verletzt). 29. Rote Karte gegen Hummels (Dortmund).

Sporting Lissabon – Besiktas Istanbul 4:0 (3:0). – SR Karazew (RUS). – Tore: 31. Gonçalves (Foulpenalty) 1:0. 38. Gonçalves 2:0. 41. Paulinho 3:0. 56. Sarabia 4:0. – Bemerkungen: Besiktas ohne Batshuayi (verletzt) und Pjanic (nicht im Aufgebot). 90. Gelb-Rote Karte gegen Josef (Besiktas).

1. Ajax Amsterdam* 4/12 (14:2). 2. Borussia Dortmund 4/6 (4:8). 3. Sporting Lissabon 4/6 (9:7). 4. Besiktas Istanbul 4/0 (2:12).

* fĂŒr Achtelfinals qualifiziert

Gruppe D:

Real Madrid – Schachtar Donezk 2:1 (1:1). – SR Bastien (FRA). – Tore: 14. Benzema 1:0. 39. Fernando 1:1. 61. Benzema 2:1. – Bemerkungen: Real Madrid ohne Mariano Diaz, Ceballos, Valverde, Bale und Rodrygo (alle verletzt). Schachtar Donezk ohne Junior Moraes und Konopljanka (verletzt).

Sheriff Tiraspol – Inter Mailand 1:3 (0:0). – SR Zwayer (GER). – Tore: 54. Brozovic 0:1. 66. Skriniar 0:2. 83. Sanchez 0:3. 92. TraorĂ© 1:3.

1. Real Madrid 4/9 (9:3). 2. Inter Mailand 4/7 (6:3). 3. Sheriff Tiraspol 4/6 (6:7). 4. Schachtar Donezk 4/1 (1:9).

(text:pd/bild:unsplash)