18 Februar 2022

Lena HĂ€cki vergibt starke Klassierung im Schiessstand

Lena HÀcki belegt im Massenstart-Rennen beim Sieg der Französin Justine Braisaz-Bouchet Platz 16. Und dies, obwohl die Obwaldnerin neun Strafrunden drehen muss.

Bei sehr tiefen Temperaturen und einem giftigen, böigen Wind taten sich im Schiessstand sÀmtliche Athletinnen schwer. Auch die Siegerin sowie die weiteren PodestlÀuferinnen Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Röiseland verfehlten vier Scheiben. Gleichwohl: Die neun Fehler von Lena HÀcki waren nicht zwingend. Gepaart mit der starken Laufleistung der Schweizerin wÀre zum Abschluss einiges möglich gewesen.

Die 25-jÀhrige Justine Braisaz-Bouchet feierte ihren bislang grössten Erfolg. An einem Grossanlass hat sie zuvor noch nie Gold gewonnen, auch mit der Staffel nicht.

(text:sda/bild:unsplash)