1 Januar 2022

Leere Interlakner Gassen am Berchtoldstag – keine Potschete

Das wilde Treiben der Potschen am 2. Januar bleibt aus: Die Harder-Potschete wird aufgrund der aktuellen Lage rund um die Verbreitung des Corona-Virus nicht durchgef├╝hrt.

Der Potschen-Rat hat bereits an seiner Vorstandssitzung Mitte November entschieden, dass die Risiken f├╝r die Planung und Organisation des Anlasses ├╝berwiegen, da sich noch nicht abzeichnet, wie sich die Situation zum Jahresbeginn zeigen wird.

Wir wollen unseren Vereinsmitgliedern und den Potschen-Fans dennoch etwas bieten┬╗, erkl├Ąrt Vereinspr├Ąsident und Oberpotsch Paul Michel. ┬źF├╝r Sammlerinnen und Sammler wird Gabriela Schild eigens ein Corona-M├Ąskeli schnitzen, und wir werden zum Jahresende den traditionellen 2.-J├Ąnner-Knacker herausgeben.┬╗ Die kleinen Holzm├Ąskeli sind seit Mitte Dezember im Gesch├Ąft der Holzbildhauerin Gabriela Schild k├Ąuflich zu erwerben. Die satirisch-humoristische Brattig 2020/21 ist seit dem 28. Dezember an den Kiosken in der Region erh├Ąltlich.

(text:pd&chl/bild:beo)