14 Januar 2024

Lauberhorn 2024: Besucherrekord, Traumwetter und ein Wermutstropfen

Die 94. internationalen Lauberhornrennen sind Geschichte. Mit einem ├Âsterreicher Sieg im Slalom ging ein ereignisreiches Wochenende mit zwei Abfahrten, einem Super-G und eben einem Slalom zu Ende. Wengen bewies auch einmal mehr, wie nah Freud und Leid im Skisport beieinander liegen: Einerseits war da das Volksfest, der erste (und zweite) Abfahrtssieg von Marco Odermatt und das strahlende Wetter, auf der anderen Seite sorgten diverse St├╝rze f├╝r einen Wermutstropfen. So mussten etwa von Marco Kohler am Donnerstag, Alexis Pinturault am Freitag und Aleksander Aamodt Kilde am Samstag mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Ein neuer Besucherrekord konnte das Lauberhorn-OK heuer ebenfalls verzeichnen. Von Freitag bis Samstag pilgerten rund 76’000 Besucherinnen und Besucher nach Wengen. Entsprechend positiv f├Ąllt das Fazit von OK-Pr├Ąsident Urs N├Ąpflin aus. Auch das Wetter habe sich in Wengen von seiner allerbesten Seite gezeigt. F├╝r das Fazit beim Finanziellen sei es noch zu fr├╝h, so N├Ąpflin, erst stehe der Kassensturz an. Er hoffe aber ein kleines Plus f├╝r R├╝ckstellungen.

Die diversen St├╝rze bei den Rennen gaben auch N├Ąpflin zu denken. Solche Bilder wolle man in Wengen eigentlich nicht sehen. Die St├╝rze in Wengen d├╝rften tats├Ąchlich auch Folgen haben: Der FIS-Renndirektor Markus Walder hat bereits anget├Ânt, dass allenfalls nicht mehr alle Speed-Rennen nachgeholt werden sollen. Die verk├╝rzte Lauberhorn-Abfahrt am Donnerstag war als Ersatz f├╝r das abgesagte Rennen im amerikanischen Beaver Creek angesetzt worden. F├╝r die Athleten war das zus├Ątzliche Rennen eine grosse Belastung. Aber auch f├╝r das Lauberhorn-OK war das zus├Ątzliche Rennen laut N├Ąpflin ┬źim besten Fall ein Nullsummenspiel┬╗. Es mache zudem keinen Sinn, mit solchen Aktionen letztlich die Gesundheit der Athleten zu gef├Ąhrden. Marco Kohler zog sich einen Kreuzbandriss zu, Aleksander Aamodt Kilde kam mit einem Schnitt in der Wade, einigen Prellungen und einer ausgerenkter Schulter davon. Beide sind bereits operiert worden.

(text:csc/bild:hka)