22 Juli 2022

Laporte erlöst die Grande Nation

Zwei Tage vor dem grossen Finale in Paris durfte die Grande Nation bei der 109. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt doch noch jubeln. Christophe Laporte, der Teamkollege des GesamtfĂŒhrenden Jonas Vingegaard, schlug den Sprinterteams in der 19. Etappe in Cahors ein Schnippchen. Der 29-JĂ€hrige attackierte 1,5 km vor dem Ziel aus dem Feld heraus und setzte sich nach einem langen Sprint vor dem Belgier Jasper Philipsen und dem Italiener Alberto Dainese durch. Damit bleibt den Gastgebern die grösste Blamage seit 23 Jahren erspart, als letztmals kein Franzose eine Etappe gewinnen konnte.

Mit Etappensiegen hat in der Vergangenheit immer Julian Alaphilippe die Landsleute verwöhnt. Doch der Weltmeister von 2020 und 2021 fehlt in diesem Jahr, nach seinem schweren Sturz beim Klassiker LĂŒttich-Bastogne-LĂŒttich im April ist er noch nicht in Form.

(text:sda/bild:sda)