22 November 2021

K├╝rzere Wartezeiten zwischen Interlaken und Brienz im 2022

Auf der A8 am Brienzersee ist die erste Bausaison auf der offenen Strecke gr├Âsstenteils abgeschlossen. In den kommenden Wochen finden noch einige letzte Arbeiten statt, die sich aber weitgehend ausserhalb des Fahrbereichs abspielen. Tags├╝ber ist die A8 wieder durchgehend zweispurig befahrbar, bis die Bauarbeiten im n├Ąchsten Fr├╝hjahr wieder aufgenommen werden. Die Arbeiten in den Tunnels gehen nach Plan weiter. Auch die Nachtsperrungen werden gem├Ąss dem bisherigen Konzept weitergef├╝hrt. ├ťber die Festtage wird es zu einem kurzen Unterbruch kommen.

Massnahmen und Anpassungen

Auf der offenen Strecke stehen auch in den kommenden Bausaisons noch Br├╝ckensanierungen an, und wie bereits in diesem Jahr wird der Verkehr aufgrund der knappen Platzverh├Ąltnisse nicht ├╝berall auf zwei auf zwei Spuren vorbeigef├╝hrt werden k├Ânnen. Somit werden erneut Ampelanlagen aufgestellt werden m├╝ssen. Allerdings sollen die Auswirkungen auf den Verkehr m├Âglichst weiter reduziert werden. Die bereits 2021 eingeleiteten technischen Massnahmen werden fortgesetzt. Das heisst, es werden erneut Systeme eingesetzt, die m├Âglichst viel Verkehr durch die Baustellenbereiche schleusen k├Ânnen (R├╝ckw├Ąrtsz├Ąhler, Verkehrsdetektion und Optimierung der Gr├╝nzeit), damit die Wartezeiten reduziert werden k├Ânnen. Zudem wird der Zwei-Schicht-Betrieb in vekehrsarmen Zeiten intensiviert, damit die Arbeiten schneller abgeschlossen werden k├Ânnen.Dies f├╝hrt ebenfalss zu k├╝rzeren Wartezeiten. Zudem wird das Bauprogramm angepasst mit dem Ziel, die A8 w├Ąhrend der Sommerferien vor├╝bergehend wieder auf zwei Spuren freizugeben. Details werden im Fr├╝hjahr vor dem Baustart kommuniziert.

(text:pd/bild:beo)