9 M├Ąrz 2023

2.68 Mio f├╝r Ausbau des psychiatrischen Kinder- und Jugendnotfalls

Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat 2,68 Millionen Franken f├╝r den Ausbau des psychiatrischen Kinder- und Jugendnotfalls. 1,86 Millionen Franken sind f├╝r bauliche Massnahmen und den Ausbau des psychiatrischen Kinder- und Jugendnotfalls im Projekt ┬źBerner Zentrum f├╝r Suizidpr├Ąvention┬╗ der Universit├Ąren Psychiatrischen Dienste (UPD) vorgesehen. Zudem sollen mehr Pl├Ątze f├╝r die psychiatrische Versorgung zu Hause geschaffen werden, wof├╝r der Regierungsrat 820’000 Franken einsetzen will. Dadurch kann das Angebot auch auf l├Ąndliche Regionen ausgeweitet werden. Insgesamt sollen so die Kapazit├Ąten ausgebaut und die Wartezeiten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie verk├╝rzt werden.

(text:pd/bild:unsplash-symbolbild)